Vorurteile

02.01.2016

Per Zufall stiess ich heute auf ein paar YouTube Beiträge, die mich zum Nachdenken angeregt haben.

Eine junge, bildhübsche Frau erzählte über die Liebe und wie man diese finden kann. In diesem Video sieht man auch ihren Mann und den kleinen Sohn, den sie gemeinsam haben. Ich konnte ihr ansehen, wie wohl sie sich in ihrer Haut fühlt und wie zufrieden sie mit ihrem Leben ist. Und sogleich hörte ich eine kleine, fiese Stimme in meinem Kopf: "kein Wunder hat diese Frau einen Mann und ist so glücklich. Sie ist wunderschön und bestimmt wuchs sie ohne Probleme auf. In der Schulzeit war sie bestimmt die Beliebteste und musste sich sicherlich nie mit grösseren Konflikten oder Ablehnungen auseinander setzen."

Ich war neugierig, wer diese Frau war und schaute mir noch ein paar weitere Aufnahmen an. Und dann stiess ich auf einen eindrücklichen Beitrag. Sie erzählte, wie sie aufwuchs. Sie erzählte, dass ihre Mutter sie gross zog und dass sie oft umgezogen waren. Sie war beim Spot immer die Letzte, die ins Team gewählt wurde und dass sie von ihren Mitmenschen teilweise sehr schlecht behandelt wurde. Sie war oft einsam und fühlte sich zeitweise unsichtbar und unnütz.

Da wurde mir gänzlich bewusst, dass wir die Menschen nur in einer Momentaufnahme sehen. Wir sehen oft nur das, was wir auch sehen wollen. Ja, diese Frau ist beeindruckend. Im jetzigen Moment. Sie hat etwas erreicht. Doch sie hatte, wie wir alle, einige Hürden zu überwinden um an diesen Punkt zu gelangen.

Darum sollten wir alle versuchen, die Menschen nicht nach ihrem heutigen Erscheinungsbild in eine Schublade zu stecken. Wir sollten versuchen, den Menschen mit all seinen Facetten zu erkennen und wir sollten erkennen, dass auch wir selber grossartig sind. Vielleicht haben wir noch nicht das erreicht, was wir erreichen wollen. Oder wir wissen noch gar nicht, was wir überhaupt erreichen wollen. Aber ich bin mir sicher, dass für jeden von uns die Zeit kommen wird, in der wir, wie meine heutige Inspiration, von innen strahlen können und zu uns stehen können. Mit all unseren "Fehlern". Mit all unserem Sein.

Ich wünsche euch von Herzen einen wundervollen Start in das neue Jahr.

Alles Liebe

Jasmin