Bestätigung von aussen

02.08.2017

Wie oft erzählen wir unseren Freunden von unseren alltäglichen Tragödien?

Schlaflose Nächte, Kopfschmerzen, der Chef der wieder mal laut wurde oder wie schwierig es sei, dies oder jenes zu tun.

Im Innern hoffen wir auf eine Art Absolution. Auf eine Möglichkeit von aussen, die uns hilft, das Problem zu lösen oder dass eine Situation gutgeheissen wird. Dass wir angenommen werden, so wie wir sind.

Selbst wenn wir von unserem Gegenüber eine solche "Absolution" erhalten, können wir diese nicht annehmen, solange wir unseren Frieden mit dieser Situation noch nicht gefunden haben.

Oder Fühlst du dich schöner, wenn dir jemand sagt, dass du heute unglaublich toll aussiehst, wenn du dich gerade super hässlich fühlst? Du wirst eher abwinken und sagen, dass hier und da noch immer ein paar Kilos zu viel sitzen und dass deine Augenringe bis zu den Knien reichen.

Sei gnädiger mit dir selbst und verschone dein Umfeld mit unnötiger Negativität. Was nicht heissen soll, dass du nie mehr etwas Negatives aussprechen darfst. Überlege dir jedoch zuerst, wieso du dieses Thema ansprichst, und was du von deinem Gegenüber tatsächlich erhoffst.

Ich wünsche dir einen Tag mit viel Leichtigkeit.

Alles Liebe

Jasmin